Urologie

Praxis für Urologie in der Poliklinik Hennigsdorf, Oberhavel Gesundheitszentrum

Bild von Uwe Binz
Facharzt– Urologie

Uwe Binz

Poliklinik HennigsdorfMarwitzer Str. 9116761Hennigsdorf
03302 801-41103302 802-946
Bild von Anatoli Logoyda
Facharzt– Urologie

Anatoli Logoyda

Poliklinik HennigsdorfMarwitzer Str. 9116761Hennigsdorf
03302 801-41103302 802-946

Sprechstunde

Montag

08.00–12.00 Uhr
14.00–17.00 Uhr 

Dienstag

08.00–12.00 Uhr
14.00–17.00 Uhr 

Mittwoch

14.00–18.00 Uhr 

Donnerstag

08.00–12.00 Uhr 

Freitag

08.00 – 12.00 Uhr 

  • behindertengerechter Zugang (Aufzug)
  • Klinikanbindung

Leistungsspektrum

Unsere Praxis ist modern ausgestattet und bietet die Diagnostik und die Therapie der wichtigsten und häufigsten urologischen Krankheitsbilder für den Mann und die Frau an:

  • urologische Tumore, insbesondere Prostata-, Blasen-, Nieren- und Hodenkrebs
  • Steinerkrankungen
  • Männermedizin, insbesondere Sexualstörung und Hormonstörung
  • Fruchtbarkeitsstörungen beim Mann
  • Harnwegsinfektionen
  • Geschlechtskrankheiten
  • Blasenschwäche (Inkontinenz) bei Mann und Frau
  • Früherkennungsuntersuchungen für urologische Tumore

Nach langjähriger operativer Erfahrung führen wir folgende stationäre und ambulante Eingriffe im Krankenhaus Hennigsdorf durch:

  • Beschneidung (Zirkumzision) bei Jugendlichen und Erwachsenen
  • Bändchendurchtrennung und plastische Rekonstruktion (Frenulotomie und Frenulumplastik)
  • Talgdrüsenentfernung im Genitalbereich (Atheromentfernung)
  • Sterilisation beim Mann (Vasektomie)
  • Abtragung von Feigwarzen (Condylomen)
  • Videozystoskopie 
  • ultraschallgesteuerte Probeentnahmen aus der Prostata zu diagnostischen Zwecken
  • bei Verdacht auf Prostatakrebs: Gewebeentnahme aus der Prostata mittels Punktion zur Untersuchung unter dem Mikroskop; der Eingriff ist sicher, kaum schmerzhaft und relativ risikoarm
  • Eröffnung und Entfernung eines Wasserbruchs (Hydrozele)
  • operative Abtragung einer Nebenhodenzyste (Spermatocele)
  • Legen eines Harnblasenkatheters über die Bauchhaut (suprapubischer Katheter)
  • Legen, Wechsel und Entfernung einer Harnleiterschiene
  • monopolare/bipolare Resektion (Hobeln) der Prostata durch die Harnröhre (TUR-P) bei Prostatavergrößerung 
  • Blasentumorresektion durch die Harnröhre (TUR-B)
  • endoskopische Erweiterung der Harnröhre (Schlitzung) bei Verengung

Qualitätsmanagement

Mehr lesen»

image.alternative
image.alternative
image.alternative
image.alternative
image.alternative
image.alternative
image.alternative
image.alternative
image.alternative
image.alternative
image.alternative
image.alternative
image.alternative
image.alternative
image.alternative
image.alternative