Psychosomatische Medizin und Psychotherapie

Psychosomatische Medizin umfasst das komplexe Gebiet der Wechselwirkungen von psychischen, körperlichen und sozialen Einflüssen auf die Gesundheit eines Menschen. Anhaltende oder akute seelische Probleme und Stress können körperliche Beeinträchtigungen und Krankheiten auslösen. Dabei spielt die individuelle Disposition eine Rolle. Stress schlägt dem einen sprichwörtlich auf den Magen, ein anderer bekommt Bluthochdruck und wiederum jemand anders reagiert mit Kopfschmerzen auf akute oder andauernde überfordernde Belastungen.

Umgekehrt können körperliche Erkrankungen psychische Störungen auslösen. Dazu gehören Erschöpfungssyndrome, Depressionen, Ängste oder Panikattacken, zum Beispiel infolge von Herz-Kreislauf-, Magen-Darm-, rheumatischen und anderen Erkrankungen. Eine Sonderrolle nehmen chronische Schmerzen ein, die den Charakter einer eigenständigen Schmerzstörung annehmen können und einer komplexen Therapie bedürfen. Zunehmend sind auch soziale Probleme, darunter drohender Arbeitsverlust, Existenzängste und Umweltschäden, für psychosomatische Störungen verantwortlich. Eine besondere Rolle spielen sogenannte Trauma-Folgeschäden, also Reaktionen auf extreme bedrohliche Ereignisse.

Letztlich betrachten wir alle Erkrankungen unter dem Blickwinkel des bio-psycho-sozialen Modells (Engel 1977), in je unterschiedlicher Gewichtung. Die Aufgabe der Psychosomatischen Medizin ist die Differenzierung ihrer verschiedenen Anteile und eine individualisierte psychosomatische Behandlung. Grundlage ist die gründliche körperliche Diagnostik und Therapie.

Videos und Interviews

rbb-Sendung zibb vom 04.04.2019

Den Beitrag zum Thema „Orthorexie: Wenn gesundes Essen krank macht“ können Sie hier ansehen (Länge: 10'56'').

Bitte beachten Sie: Der Beitrag ist aus redaktionellen und rechtlichen Vorgaben nur eine gewisse Verweildauer online (längstens bis zum 04.04.2020).

Deutsche Welle am 18.05.2018 (Länge: 7'47'')

Radio B2, Serviceclub Gesundheit und Wohlbefinden

Chefärztin Priv.-Doz. Dr. med. Cora Weber im Interview bei Radio B2, Serviceclub Gesundheit und Wohlbefinden:

  • Thema: Chronische Schmerzen, Sendung vom 24.05.2019
  • Thema: Psychokardiologie, Sendung vom 12.04.2019

Die Beiträge von Radio B2 können Sie hier nachhören.

Bildergalerie

Informationsmaterial

  • Mime Type pdf
    Flyer der Abteilung für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie

    Informationen zur Indikation, zur Therapie und zum Team

    185 KB
  • Mime Type pdf
    Pressemitteilung vom 28.06.2019

    Aktionstag des Kontinenz- und Beckenbodenzentrums zum Thema: Wenn die Blase weint – Inkontinenz aus psychosomatischer Sicht

    758 KB
  • Mime Type pdf
    Pressemitteilung vom 18.01.2018

    Priv.-Doz. Dr. med. Cora Weber leitet seit Januar 2018 die Abteilung für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie

    244 KB

Focus-Zertifikate

Klinikliste 2019

Die Klinik Hennigsdorf zählt bei der Behandlung von Depressionen und Multiple Sklerose zu den besten Kliniken Deutschlands. Im Land Brandenburg belegt das Haus den vierten Platz und erhielt die Auszeichnung „Top Regionales Krankenhaus 2019“.

Mehr lesen …

Qualitätsmanagement

Mehr lesen»

image.alternative
image.alternative
image.alternative
image.alternative
image.alternative
image.alternative
image.alternative
image.alternative
image.alternative
image.alternative
image.alternative
image.alternative
image.alternative
image.alternative
image.alternative
image.alternative
image.alternative
image.alternative
image.alternative